Tel. +49 8142 6508310
t.veh(at)tv-sbk.de

Taubenabwehr

Taubenabwehr in München und Umgebung

So geht es nicht…
Taubenabwehr vom Profi

Vertrauen Sie Ihrem zuverlässigen Fachmann, Thomas Veh

Tauben halten sich gerne in der Nähe von Menschen auf, denn dort wittern sie Futter. Doch leider können die Vögel auf der Fensterbank oder dem Balkon schnell zu einem Ärgernis werden: Tauben hinterlassen meist reichlich Fäkalien, die sich in Oberflächen festsetzen können. Dies ist nicht nur für die Optik unschön, sondern kann auch zu Schäden an Fassaden und Einrichtungsgegenständen führen. Der Kot der Tauben kann zudem Krankheitskeime enthalten. Von der Lärmbelästigung durch ständiges Gurren ganz zu schweigen… Wir helfen Ihnen dabei, Tauben erfolgreich abzuwehren, ohne die Vögel zu jagen, verletzen oder töten.

Warum sind Tauben ungebetene Gäste?

Tauben gelten eigentlich als Symbol des Friedens, der Unschuld, der Liebe und der Treue. Insbesondere weiße Tauben sind auch ein Zeichen für die Freiheit. Doch in unserer Zivilisation sind Tauben nicht unbedingt die beliebtesten Tiere und werden umgangssprachlich auch als „Ratten der Lüfte“ bezeichnet. Sie gelten als Krankheitsüberträger, denn ihr Kot kann mit Pilzen, Bakterien und Viren belastet sein. Weggeräumt sollten die Fäkalien niemals mit den blanken Händen werden, sondern nur mit Kehricht und Besen oder Gummihandschuhen. Sogar das Einatmen von getrocknetem Kot als Staub gilt als gefährlich.

Welche Taubenabwehr-Systeme gibt es?

Auch wenn man die Vögel und deren Kot nicht in seiner Nähe haben möchte, so darf man das Wohl der Tiere nicht vergessen. Zu einer guten Taubenabwehr oder Taubenvergrämung gehört auch der Gedanke an den Taubenschutz.

Folgende Taubenabwehr-Systeme sind effektiv, sollten aber unbedingt nur professionell angewandt werden:

Netze zur Taubenabwehr

Netze können erfolgreich gegen Tauben eingesetzt werden. Dafür müssen diese straff gespannt und die Maschen etwa fünf Zentimeter weit sein. Die Netze dürfen keine Lücken oder Löcher haben. Die Nachteile von Netzen zur Taubenabwehr sind jedoch, dass die Netze immer wieder kontrolliert und gewartet werden müssen. Die Netze sind meist schwarz oder grün. Tauben und andere Vögel können sie deshalb oftmals nicht gut erkennen und sich beim Landen darin verirren oder verfangen. Eine gewisse Verletzungsgefahr für die Tauben bleibt.

Taubenabwehrspitzen oder Spikes

Taubenabwehrspitzen oder Spikes werden auf Schienen mit Schrauben oder Klebstoff befestigt. Diese werden wiederum an Fensterbänken oder Balkonen angebracht. Die Stacheln sind mindestens zehn Zentimeter lang. Die Spikes dürfen oben aber nicht spitz sein, damit sich die Tauben beim Anflug und beim Landen nicht verletzen können. Einige Tauben sind aber auch schlau und legen ihr Nistmaterial auf den Stacheln ab; dadurch verliert natürlich die Abwehr und Vergrämung der Vögel ihre Wirkung. Deshalb müssen auch hier immer wiederkehrende Kontrollen stattfinden.

Welche Taubenabwehr-Systeme sind als weniger effektiv anzusehen?

Die folgenden Methoden und Systeme werden als gering wirkungsvoll angesehen, da sie die Tauben entweder gar nicht oder nur kurzfristig vergraulen und von Gebäuden, Balkonen oder Fensterbänken fernhalten.

Geruchsstoffe oder Salze

Tauben reagieren, wie andere Lebewesen auch, auf gewisse Duftstoffe mehr oder weniger sensibel. Jedoch bringt diese Abwehr-Methode keine zufriedenstellenden Ergebnisse, so dass man davon abraten kann.

Spanndrähte

Durch gespannte dünne Drähte an Geländern, Fenstersimsen, abgewinkelten Regenrinnen und anderen Landeplätzen von Tauben können diese erfolgreich abgewehrt werden. Auf den Drähten finden die Vögel keinen Halt, haben kein Gleichgewicht und fliegen weiter. Der Draht muss unbedingt von einem Profi angebracht werden, denn die richtige Anbringung und Höhe für die Drähte ist immens wichtig, um die Tauben erfolgreich zu vertreiben. Wenn der Draht zu hoch gespannt ist, dann können die Tauben unten hindurchfliegen und sich unter ihm breit machen. Ist der Draht hingegen zu niedrig, dann finden die Vögel zwischen den Drähten ausreichend Platz, um sich doch niederzulassen. Spanndrähte werden von Schädlingsbekämpfer Veh nicht empfohlen und auch nicht verbaut.

Taubenabwehr mit Hilfe von Ultraschall

Falls Sie keine Netze, Traubenabwehrspitzen oder Spikes am Gebäude, an den Fensterbänken oder am Dach anbringen können oder möchten, dann gibt es auch die Möglichkeit, die Tauben mit speziellen Ultraschallgeräten zu vertreiben. Diese Geräte geben einen hochfrequenten Ton ab, der die Vögel verschreckt und vergrault. Die Tiere werden zukünftig den Bereich um Ihr Haus oder Betriebsgebäude meiden. Der akustische Effekt befindet sich in einer Frequenz, der nur für die Vögel hörbar ist. Menschen können das Geräusch in der Regel nicht wahrnehmen, so dass meist keinerlei Störungen oder sonstige gesundheitliche Probleme entstehen. Da diese Methode allerdings wenig effizient ist, ist sie nur zu empfehlen, wenn keine anderen Methoden zur Taubenabwehr möglich sind.

Magnetabwehrsysteme

Magnetabwehrsysteme sollen laut Herstellerangaben einen Einfluss von Magnetfeldern auf Tauben erzeugen. Es wird ein künstliches Magnetfeld geschaffen, in dem sich Tauben unwohl fühlen und gestört werden. Dadurch verlassen sie den entsprechenden Bereich im Haus. Jedoch gibt es noch keine wissenschaftlichen Nachweise, dass Magnetabwehrsysteme effektiv bei der Abwehr und Vergrämung von Tauben sind.

Raubvogelattrappen wie Raben oder Metallfolien an den Fensterscheiben

Dies ist sehr eine friedliche Option, bringt jedoch oft nicht den gewünschten Effekt, um Tauben wirkungsvoll fernzuhalten. Die Vögel bemerken schnell, dass es sich nicht um echte Raben oder Krähen handelt, wenn diese sich nicht bewegen. Etwas erfolgversprechender sind Raubvogelattrappen, die sich regelmäßig durch Hängevorrichtungen im Wind bewegen.

Nehmen Sie unsere professionelle Hilfe in Anspruch

Sie möchten Tauben und deren Hinterlassenschaften aus Ihrer Umgebung rund um Ihr Haus oder Gebäude tierschutzgerecht verbannen? Dann zögern Sie nicht, sondern kontaktieren Sie uns. Lassen Sie sich von uns über professionelle Taubenabwehr-Systeme beraten und erklären Sie Ihr Umfeld zu einer Tauben freien Zone. Rufen Sie uns an – wir sind in München und Umgebung für Sie vor Ort im Einsatz.

Thomas Veh – Schädlingsbekämpfung

Daxerstraße 6
82140 Olching

Tel: +49 (0) 8142 6508310
Fax: +49 (0) 8142 6508311

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.: 8:00 – 16:30
Fr: 8:00 – 13:00

t.veh(at)tv-sbk.de
www.schädlingsbekämpfung.org

Impressum und Datenschutz
Kontaktformular
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Schädlingsbekämpfung in München und Umgebung

  • Schädlingsbekämpfung München
  • Schädlingsbekämpfung Augsburg
  • Schädlingsbekämpfung Dachau
  • Schädlingsbekämpfung Fürstenfeldbruck
  • Schädlingsbekämpfung Germering
  • Schädlingsbekämpfung Olching
  • Schädlingsbekämpfung Gröbenzell
  • Schädlingsbekämpfung Puchheim
  • Schädlingsbekämpfung Geltendorf